Unsere News – Ihr Update!

27. November 2018


Die Preisverleihung fand in den festlichen Räumen der Ringkammerofenhalle der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin am Berliner Salzufer statt. Die außergewöhnliche Award-Trophäe aus Porzellan wurde eigens von KPM-Chefdesigner Thomas Wenzel entworfen und wurde allen zwölf Preisträgern in einem nicht öffentlichen Event persönlich übergeben.

 

Die Gewinner des ROBB REPORT LUXURY AWARD 2019 wurden von einer unabhängigen, international besetzten Jury ausgewählt, allesamt erfahrene Uhrenexperten. Die Jury- Mitglieder sind:

 

Frank Geelen, NL, Chefredakteur von Monochrome Watches
Gisbert Brunner, D, Buchautor und Uhrenexperte
Nicholas Foulkes, GB, Buchautor und Times-Kolumnist
Zurab Zazashvili, D, Deutschlands größter Influencer im Uhrenbereich
Tom Wanka, D, Uhrenjournalist und Blogger
J. P. Rathgen, CH, CEO Classic Driver
Joern Kengelbach, D, Chefredakteur ROBB REPORT

 

Die Fach-Jury urteilt nach folgenden Kriterien: Neben der Exklusivität eines Modells und einer herausragenden handwerklichen Umsetzung geht es auch um die Pflege des Firmenerbes, die Markenstrategie für die Zukunft sowie ein außergewöhnliches Erlebnis für den Kunden.

 

Mit dem ROBB REPORT LUXURY AWARD 2019 wurden im Einzelnen ausgezeichnet:


• Beste Armbanduhr Handwerkskunst: Chronométrie Ferdinand Berthoud, Chronomètre FB 1R.6-1
• Beste Uhr High Jewellery: Van Cleef & Arpels Poetic Astronomy Lady Arpels Planétarium
• Bestes Uhrwerk: Piaget Altiplano Ultimate Concept
• Bester Chronograph: A. Lange & Söhne Triple Split
• Beste große Komplikation: Vacheron Constantin Les Cabinotiers Celestia Astronomical Grand Complication 3600
• Beste komplizierte Damenuhr: Patek Philippe Chronograph Ref. 7150/250R-001
• Bestes Comeback: Cartier, Santos de Cartier
• Beste Sammleruhr: Rolex Oyster Perpetual GMT-Master II
• Best Luxury Brand: Bulgari
• Lifetime Award: Jean-Claude Biver
• Bestes Uhrenkonzept: Audemars Piguet ROYAL OAK Concept Supersonnerie
• Bestes Uhrendesign: Breguet Classique 5157 BR

 

Chefredakteur Joern Frederic Kengelbach: „Wir leben in unruhigen Zeiten. Das betrifft auch und besonders die Luxusuhrenindustrie. Gerade hier gilt es für uns als Journalisten genauer hinzuschauen, wer es ernst meint mit mechanischer Exzellenz und nicht nur auf Altbewährtes zurückgreift sowie auf eine lange Historie vertraut. Wir haben uns dieses Mal ganz intensiv gefragt: Wer macht mechanische Armbanduhren attraktiv für die Sammler von übermorgen?“

 

ROBB REPORT widmet jedem Preisträger in der aktuellen Ausgabe Nummer 11 vom 28. November 2018 eine eigene Geschichte. Belegexemplare senden wir auf Anfrage gerne zu.

 


Kontakt:
JAHRESZEITEN VERLAG GmbH
Chefredaktion ROBB REPORT
Joern F. Kengelbach
E joern.kengelbach@robbreport.de
M +49 171 5297 7014

 

ROBB REPORT erscheint seit 42 Jahren. 18 Ausgaben erscheinen in 31 Ländern und in zwölf Sprachen. Robb Report Deutschland erscheint seit Oktober 2016 fünfmal jährlich auch in Deutsch im Hamburger Jahreszeiten-Verlag. Der ROBB REPORT LUXURY AWARD widmet sich jährlich wechselnden Luxuskategorien. Nach Automobilen im letzten Jahr, wurden dieses Jahr zehn herausragende Uhren in verschiedenen Kategorien sowie eine Persönlichkeit und eine Marke besonders geehrt. Die Gewinner des ROBB REPORT LUXURY AWARD sind in der Ausgabe 11 / November zu finden, die seit dem 28. November am Kiosk erscheint, oder unter www.shop.jalag.de/robbreport/

 

ROBB REPORT wird vermarktet von BM BRAND MEDIA. Weitere Informationen und Ihre Ansprechpartner in der Vermarktung finden Sie unter www.bm-brandmedia.de


__________________________________________________________________________________

 

Ansprechpartner für weitere Informationen zum Thema: Dagmar Hansen, Advertising Director ROBB REPORT & International Business, Telefon: 040 – 2717 2030. Email: dagmar.hansen@bm-brandmedia.de

Zurück