Unsere News – Ihr Update!

17. Mai 2017


Frisch gemähtes Gras, grüne Mandeln, Rauke und Tomaten – das sind nur einige der wunderbaren Aromen frisch gepresster Olivenöle der Spitzen- klasse. Die weltbesten des neuen Jahrgangs 2016-17 präsentiert die Zeitschrift FEINSCHMECKER im Hamburger JAHRESZEITEN VERLAG nun in ihrer Juni-Ausgabe.

Der Olivenöltest der Redaktion mit einer internationalen Expertenjury hat Tradition: Seit 2003 organisiert DER FEINSCHMECKER eine der weltgrößten Ölverkostungen, die vom Handel in Deutschland sehr stark beachtet wird. Für diese 15. Ausgabe des Öl-Rankings hat die Redaktion 610 Olivenöle aus elf Ländern eine Woche lang im Blindtest probiert. Die jeweils drei besten Olivenöle in den Kategorien leicht fruchtig, mittelfruchtig und intensiv fruchtig gewinnen dabei den OLIO-Award. Sensation in diesem Jahr: Der Italiener Americo Quattrociocchi (Latium) gewinnt gleich dreimal einen OLIO-Award: Mit „Classico“ und „Olivastro BIO“ in der Kategorie mittelfruchtige, mit „Superbo Bio“ für intensiv fruchtige Öle.

Der neue Jahrgang war für die Olivenbauern ungewöhnlich schwierig. Ein milder Winter, feuchtes Frühjahr und anhaltende Trockenheit 2016 machte den Olivenbäumen zu schaffen, vor allem in Griechenland und auf Sizilien. Die Ölproduzenten schätzen ihre Ernteeinbußen auf 50 bis 70 Prozent. Sehr gut schnitten dagegen die Öle aus Mittelitalien (Toskana, Umbrien), Südspanien (Andalusien) und auch Portugal ab.

Die besten 50 Olivenöle mit Küchentipps und Bezugsquellen in Deutschland werden in einem Special auf zehn Seiten in der Juni-Ausgabe vorgestellt, weitere 150 sehr gute Olivenöle ab Juni im Internet unter www.olivenoeltest.de.

Zurück